Windräder ohne Rotor und Tragflächen

mario caruso ltwEbf G9bs unsplash 1024x576 - Windräder ohne Rotor und Tragflächen

Windräder sind bekanntlich hocheffizient, was ihre Energieleistung angeht, haben aber einige Nachteile, die verhindern, dass sich diese Form der Technologie durchsetzen kann. Eines der Hauptargumente gegen Windräder ist beispielsweise, das sie regelrechte Flugtier- und Vogelkiller sind. Zudem fühlen sich besonders die Anwohner in der Nähe von Windparks erheblich durch die Geräuschkulissen belästigt und bevorzugen es sogar, ihren Nachmittagskaffee oder Tee lieber im Haus hinter verschlossenen Fenstern einzunehmen, anstelle auf ihrer Terrasse zu verweilen, obwohl die Anlagen mindestens 1 bis 1,5 Kilometer entfernt sind.

chris barbalis xxuvhvGORmI unsplash - Windräder ohne Rotor und Tragflächen

Eine Gruppe findiger Entwickler aus Spanien hat sich Gedanken gemacht und arbeitet an einem Projekt, das den Markt revolutionieren und um eine ergänzende Technologie bereichern könnte – Vortex Bladeless. In den neuartigen Anlagen werden Windsonden stehen, die gänzlich ohne Windrad, Rotor und dergleichen auskommen.

Vielversprechende Technologie

tj k 4m9j8TrudRs unsplash - Windräder ohne Rotor und Tragflächen

Der Clou ist, dass sich diese Windgeneratoren in unterschiedlichen Größen herstellen und dadurch nahezu überall einsetzen lassen. Beispielsweise könnte man sie problemlos direkt hinter dem Haus aufstellen. Man könnte in aller Seelenruhe im Garten auf seiner Terrasse sitzen und seinen bevorzugten Freizeitbeschäftigungen am Smartphone nachgehen. Während man sich beispielsweise einem der unzähligen spannenden Videospiele im PlayAmo online Casino widmet oder ein paar Runden Poker, Roulette oder Black Jack spielt, würde man die schmalen Zylinder kaum bemerken. Die Windgeneratoren wiegen sich still und leise im Wind und die eigene Windkraftanlage versorgt einen mit kostenlosem Strom. Die Gebilde sind durch starre Masten im Boden verankert und das obere Ende ist bis zu einem bestimmten Grad beweglich. Sie werden durch Winde in Schwingungen versetzt und generieren dabei Strom. Die zylinderförmigen Sonden bestehen größtenteils aus Kohle und Glasfasern und können die relativ starken Vibrationen problemlos abfangen.

chris barbalis 9zIF7YWPmUM unsplash - Windräder ohne Rotor und Tragflächen

Sollten sich die Pläne der Spanier verwirklichen lassen, würde dies bedeuten, dass die Wachstumsflaute im Bereich der Windenergie in Deutschland beendet werden kann und der Markt einen neuen Aufschwung oder gar Durchbruch erlebt.